10. ADAC Rallye Niedersachsen – Lautes Dröhnen im Südharz am nächsten Wochenende

 

Auch in diesem Jahr starten wieder mehr als 50 Rallyefahrzeuge in die Rallye Niedersachsen. MSport-Bilder wird natürlich auch vor Ort sein. Doch bevor es nun am 3. und 4. Juli direkt in die Rallye geht, habe ich noch einmal ein paar Informationen für euch zusammengetragen.

Wir Zeltner auch in diesem Jahr wieder siegen?

Seit 2011 zählt die ADAC Rallye Niedersachsen für mich zu den wenigen Rallyes die als Pflichttermin im Kalender stehen. Auch in diesem Jahr werde ich wieder vor Ort sein und sicherlich viele Impressionen sammeln. Anders als in den vorherigen Jahren trägt in diesem Jahr der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e. V. diese Veranstaltung aus. Dies führte unter anderem auch dazu, das die offizielle Webseite der Veranstaltung komplett neu aufgestellt wurde und sich somit von der Standard ADAC Webseite loslöste. Natürlich verweise ich am Ende dieser Ankündigung ausführlich auf die neue Webseite.

Blick zum Service von Gassner Motorsport an der Bleichestelle.

Komme ich aber zu der eigentlichen Veranstaltung. Wie in den Jahren zuvor auch, liegt das Fahrerlager an der Bleichestelle in Osterode. Allerdings bietet dieser Bereich, um das Fahrerlager, nun zwei offizielle Zuschauerpunkte mit Moderation an. (Die Moderation gab es zwar in den letzten Jahren auch schon, allerdings ohne große Zuschauerpunkte) Der Start/Ziel Bereich bliebt bei der Zufahrt “Scheerenberger Straße”. An diesen Punkt gibt es auch das passende Programmheft zur Rallye. Einen Katzensprung vom Fahrerlager entfernt befindet sich das Parc Farmé. Wie all die Jahre auch auf dem Piller Gelände.

Auch in diesem Jahr gibt es WPs mit Schotter- und Asphalabschnitten.

Vom Fahrerlager zur Rallye. Auf 14 Wertungsprüfungen werden etwas mehr als 130 Wertungskilometer abgespult. Am Ende der Veranstaltung haben alle Teilnehmer knapp 350 Kilometer zurückgelegt. Das diesjährige Feld besteht aus rund 52 (gemeldeten) Teilnehmern mit verschiedenen Fahrzeugmarken und Typen. Darunter sind namhafte Duos wie Zeltner/Zeltner mit dem Porsche 997 GT3, Gaßner/Thannhäuser im Mitsubishi Evo VIII und Wallenwein/Braun im Citroen DS3 R1.

Wer sich die Starterliste genau ansieht, wird verschiedene Klassen erkennen. Ausgetragen werden bei dieser Rallye die Meisterschaften zur ADAC Rallye Masters, Deutsche Rallye Meisterschaft, ADMV-Rallye Meisterschaft, Norddeutscher ADAC Rallye Cup, ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt Meisterschaft, ADAC Hansa Meisterschaft und ADAC Schleswig-Holstein Meisterschaft in bis zu 6 Division + Division 8. Bei dieser Auflistung fällt auf, das erstmals seit langer Zeit die ADAC Retro Rallye Series im Rahmen der Niedersachsen Rallye nicht ihre Läufe austrägt. Auch wenn es mich persönlich etwas betrübt, das diese historischen Fahrzeuge nicht ihre Gleichmäßigkeitsprüfungen im Rahmen der Rallye absolvieren können, gibt es dennoch ein paar Klassiker im Feld. So werden dann ein paar Trabant 601, Volkswagen Golf 2 und ein Toyota Celica ST205 garantiert zu sehen sein.

Auch wenn nun die meisten unserer “Freunde des Hauses” nicht an der Rallye teilnehmen (Weil diese halt bei der ADAC Retro Rallye Series fahren), so gibt es noch ein Duo welches dies erstmals tut. Jens Brands und Peter Sebralla werden mit dem Renault Clio 3 RS in der Division 4 antreten. Im Gegensatz zu den letzten Jahren startet das Duo somit nicht bei den historischen Fahrzeugen. (Bisher mit einem Opel Kadett C-Coupe GT/E)

 

Wichtige Fakten:

  • Service und Parc Farmé befinden sich in Osterode um die B241 herum. (Für genauen Standort, siehe Quellenlink am Ende des Artikels)
  • Start der ersten Etappe (WP 1+2 Auekrug (NEU) und Rundkurs Uehrde bilden 23,05 Wertungskilometer) am FREITAG um 18:30 Uhr.
  • Start der zweiten Etappe gegen 08:28 und somit einen Marathon bis 18:16 Uhr Abends. (107,48 WP-Kilometer)
  • Es sind 52 Fahrzeuge gemeldet, welche unterschiedlich in sieben verschiedenen Meisterschaften fahren.
  • Auf die Fahrer warten etwas mehr als 130 Wertungskilometer (350 Kilometer Gesamtstrecke), gemischt auf Schotter und Asphalt.
  • Verteilt sind diese Kilometer auf 14 Wertungsprüfungen rund um Osterode am Harz.
  • Wetter (von den aktuellen Karten Stand 28.06.2015) für den Freitag und Samstag:
    Freitag Abend 14-20 Uhr: Sonnig bei 29-30°C.
    Samstag 08-14 Uhr: Sonnig bei 22-35°C
    Samstag 14-20 Uhr: Sonnig 34-35°C
    Alle Angaben ohne Gewähr und unterliegen einer Wahrscheinlichkeit von 50%

 

Programmhefte können digital über die offizielle Webseite heruntergeladen oder für 3€ am Rallyzelt bei der Bleichestelle gekauft werden.
Quellen:
Offizielle Webseite zur ADAC Rallye Niedersachsen
Zeitplan | Anfahrt (Mit GPs Koordinaten für die Zuschauerpunkte) | Starterlisten (Alles über die offizielle Webseite)
Live-Timing Angebot der offiziellen Webseite